SOLIDARITÄT IN HAMBURG

Am Freitag, den 04.05.2018, gegen 17.00 Uhr, versuchte eine kleine Schar (etwas über 50 Personen, nur wenige „echte“ NicaraguanerInnen) ihrer Solidarität mit den Opfern bei den Protestaktionen der letzten beiden Wochen in Nicaragua Ausdruck zu verleihen und gleichzeitig solidarisch dringend anstehende Veränderungen anzumahnen.

Die teilnehmenden „Cheles“ („Milchgesichter“, wie die „Nicas“ uns immer nannten) setzten sich überwiegend zusammen: entweder aus immer noch VerehrernInnen (die meisten inzwischen im fortgeschrittenen Alter) der „revolución sandinista“ und ihrer Erfolge oder aus Jugendlichen, meist ehemaligen TeilnehmerInnen des Jugendaustausch zwischen Hamburg und León.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.