ORTEGA/MURILLO geben nach !

Völlig überraschend verkündete die Regierung ORTEGA/MURILLO, dass sie einer Delegation des Europäischen Parlaments diese Woche die Einreise in das Land gestatten wird. Am vergangenen Freitag war dies noch abgelehnt worden mit der Begründung, dass Mitglieder des Europäischen Parlaments einige „bedrohliche oder respektlose Erklärungen“ gegen die Regierung Ortega/Murillo abgegeben hätten, obwohl sie keine Beweise für ihre Anschuldigung vorgelegt hätten.

Quellen, die mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments in Verbindung stehen, erklärten, dass die Regierung mitgeteilt habe, dass sie die Delegation empfangen und ihre Agenda erfüllen werde.

Dieser Positionswechsel des Regimes fällt offensichtlich mit einer Verhärtung des Diskurses der Europäischen Union (EU) gegenüber der nicaraguanischen Regierung zusammen. Die Aussenminister der EU hatten am Montag die „Repression“ in Nicaragua verurteilt und ihre Bereitschaft bekundet, Massnahmen zur Förderung einer „friedlichen und auf dem Verhandlungsweg“ erzielten Lösung der Krise zu ergreifen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.