Haftbefehl gegen Oscar René Vargas.

Der bekannte nicaraguanische Soziologe und Ökonomist Oscar René Vargas machte am Mittwoch öffentlich, dass er von „Nahestehenden“ gewarnt worden war, dass ein Haftbefehl gegen ihn bestehe . Er war deshalb „untergetaucht“, um einer bevorstehenden Verhaftung zu entgehen.

Oscar René Vargas (70) war in den 60iger Jahren Mitbegründer der  FSLN , der regierenden Partei Sandinistische Front und nach dem „Triumph der Revolution“ zwei Jahrzente lang enger Berater von  Präsident Daniel Ortega .

Heute sagt er: „Die Revolution endete 1990“ – er hat in Managua das „Centro de Estudios de la Realidad Nacional CEREN (Zentrum für Studien der nationalen Realitaet) gegründet und ist Autor von 55 Büchern als Politologe.

Wegen seiner äusserst kritischen Haltung (erst kürzlich verglich er die Situation im heutigen Nicaragua mit den Verhältnissen zur Zeit des chilenischen Diktators Augusto Pinochet in Chile) wird er von der Regierung Ortega und Gefolge als möglicher Putschist eingestuft.

Zuletzt hatte Vargas im Internet die gewaltsamen blutigen Aktionen von Polizei und Paramilitärs vor allem in Masaya und in der Hauptstadt öffentlich als mögliche Szenarien der politischen Krise, einschliesslich eines eventuellen Abgangs von Präsident Ortega analysiert.  

ANMERKUNG: die landesweiten Proteste haben die Marke „100 Tage“ erreicht und immer noch ist kein Ende bzw eine Lösung abzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.