„Inversiones en la niñez“

María Esther ist eine der Promotorinnen, die von CODENI, dem nationalen Netzwerk zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen zusammen mit „ANF – Asociación Niñas y Niños del Fortín“ an Leoner Schulen ausgesucht und anschliessend geschult wurden, um in León das weltweite Programm „Investitionen in die Kindheit“ zu vertreten.

Dieses Programm wird von UNICEF und anderen namhaften Organisationen propagiert und in Nicaragua von Plan International gefördert.

In León wurden dafür SchülerInnen als Pomotoren ausgesucht – fünf davon sind Kinder bzw Jugendliche aus dem Projekt „Niños del Fortín“ – die sieben anderen kommen aus verschiedenen Leoner Schulen. Alle wurden zu den Themen, „Rechte und Pflichten von Kindern und Jugendlichen“ sowie „Investitionen in die Kindheit“, geschult.

María Esther ist 16 Jahre alt und aktuell in der fünften Klasse der Realstufe. Sie wird mit einem Stipendium für hervorragende schulische Leistungen gefördert.

Für Nicaragua wurde María Esther zusammen mit einer anderen Schülerin aus der Hauptstadt Managua ausgesucht, um das Land bzw die Kinder und Jugendlichen Nicaraguas beim regionalen lateinamerikanischen Treffen in Paraguay zu vertreten.

Dabei geht es darum  „Was denken Kinder und Jugendliche über das Thema Investitionen in die Kindheit“ und wie ist die aktuelle Situation dazu in ihrem Heimatland.

Dieses für die Kinder und Jugendlichen Lateinamerikas wichtige Ereignis findet vom 06.04 bis 08.04.2018 in Paraguay statt. 2016 gab es bereits ein ähnliches Regionaltreffen in Honduras.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.